»Danke«

In den nun zwölf Jahren seit Bestehens des Vereins konnten wir 45 Assistenzhunde finanzieren. Es warten allerdings schon weitere BewerberInnen auf einen Freund und Helfer auf vier Pfoten.
Für jeden Menschen, dem wir mit einem Assistenzhund helfen konnten, bedeutet die Zusammenarbeit mit dem Hund eine große Veränderung in ihrem Leben.

Mitglieder und Freunde 2012

Bewerbungskriterien

Ob Sie oder jemand in Ihrer Familie für die Vermittlung und Finanzierung eines Assistenzhundes infrage kommt, wird letztendlich in persönlichen Gesprächen geklärt.

Auf jeden Fall sollten Sie uns für eine Bewerbung nur dann kontaktieren,
wenn Sie folgende Kriterien erfüllen können.

Wenn Sie:

  • motorisch so eingeschränkt sind, dass ein Rollstuhl notwendig ist .
  • selbst (finanziell und gesundheitlich) in der Lage sind, einen Hund zu versorgen
    und ihm eine artgerechte Freizeit zu ermöglichen.

  • kognitiv in der Lage sind, den Hund zu führen, bei Kindern natürlich mit Unterstützung der Eltern.
  • aktiv sind und Freude daran haben, mit dem Hund die Natur zu erleben.
  • bereit sind, für viele Jahre die Verantwortung für den Hund zu übernehmen.

_______________________________________________________________________________

Wichtige Mitteilung + Klarstellung

Für zukünftige Bewerber/innen HIER

_______________________________________________________________________________

Kurzvorstellungen der Bewerber/innen

Damit Sie genau verfolgen können, für wen Ihr gespendetes Geld verwendet wird,
stellen sich Ihnen die neuen BewerberInnen kurz vor.

_______________________________________________________________________________

Hallo zusammen,

Bewerberin Jasmine


ich bin Jasmine, 31 Jahre alt (geboren in Saarbrücken, Saarland) und lebe seit 2003 in der schönen Stadt München. Da ich auf Grund einer Frühgeburt eine Tetraspastik habe, unterstützt mich mein kleines Assistenzteam tatkräftig im Alltag und im pflegerischen Bereich.
Nach zwei erfolgreich absolvierten Ausbildungen (Bürokauffrau, Personalfachkraft) bin ich nun seit Januar 2020 an der Ludwig-Maximilians-Universität Teilzeit beschäftigt. Deshalb möchte ich mir einen lang gehegten Traum erfüllen, einen eigenen Assistenzhund.
Durch eine Freundin, die bereits einen Assistenzhund hat, habe ich die ersten echten Berührungspunkte mit einem solchen vierbeinigen Begleiter haben dürfen. Diese Erfahrung war für mich etwas ganz besonderes, da die beiden ein super Team sind, der Hund ein treuer, hilfsbereiter Begleiter ist und die innige Bindung, die der Hund zu ihr aufgebaut hat, ist einfach toll.

Ich freue mich sehr, dass Apporte Assistenzhunde und Partnerhunde Österreich mich als Bewerberin aufgenommen haben. Vielen Dank, ich freue mich auf die mir bevorstehende Zeit! :)
Herzlichen Dank auch an alle die dabei sein möchten, mir mein Herzenswunsch zu erfüllen!

Sonnige Grüße aus München!
Eure Jasmine

_______________________________________________________________________________

Moinsen, ich heiße Volker

Bewerber Volker


Ich bin 55 Jahre alt und wohne mit meiner Frau in einem kleinen Dorf am Rande der Lüneburger Heide. Vor 13 Jahren hatte ich einen Unfall und bin seitdem querschnittgelähmt. Seit 1 ½ Jahren kann ich nicht mehr arbeiten. Wir hatten viele Jahre einen Familienhund. Ich weiß, wie sehr ein Hund halt geben kann, Trost spendet und soziale Kontakte vermittelt. Ein Freund, der immer bei dir ist und zu dir hält. Lange habe ich überlegt einen Welpen selbst auszubilden, bin aber zu der Überzeugung gelangt, dass ich nicht in der Lage bin, einen Hund so auszubilden, dass er in jeder Situation ohne Leine bei mir bleibt. Im letzten Jahr traf ich dann auf der Irma in Hamburg die lieben Menschen von Apporte-Assistenzhunde, mit ihren tollen Hunden. Diese Begegnung hat mich sehr berührt. Ich bin super happy, dass ich als Bewerber angenommen wurde. Vielen Dank an das Team von Apporte-Assistenzhunde und allen Menschen und Institutionen, die diese tolle Arbeit mit Spenden ermöglichen.

Liebe Grüße
Volker

_______________________________________________________________________________

Hallo ihr Lieben,

Bewerber Simon


ich bin der kleine Simon, 7 Jahre alt, und habe seit meiner Geburt eine Dystone Bewegungsstörung.
Bei mir sind Arme und Beine betroffen, so dass ich im Rolli unterwegs bin, jedoch funktioniert meine rechte Hand ziemlich gut. Sprechen fällt mir auch sehr schwer, allerdings gebe ich mir auch hier sehr viel Mühe, mich verständlich zu machen.
Deshalb bin ich rund um die Uhr um Hilfe angewiesen. Allerdings bin ich sehr gerne in Bewegung und unternehmungslustig, ich liebe Action, Schwimmen und Tauchen, mit Autos spielen, die Welt erkunden und natürlich Hunde.
Bis ich 6 Jahre alt war, hatte ich einen Labrador Retriever, der aber leider mit 11 Jahren an Altersschwäche verstorben ist. Ich denke ganz oft an meinen Kumpel und wünsche mir so sehr wieder einen Hund. Am besten einen, der mich im Alltag unterstützen kann und mir helfen kann, selbständiger und unabhängiger von anderen zu werden. Nachts habe ich oft Angst alleine zu sein und manchmal fühle ich mich hilflos, weil ich viele Dinge nicht alleine machen kann, mein Hund könnte aber immer bei mir sein und mir helfen, nicht mehr so viel Angst vorm Alleinsein zu haben.
Außerdem haben Hunde eine sehr motivierende wie auch beruhigende Wirkung auf mich, da sie mich auch ohne Worte verstehen. Mama und Papa sind sich aber sicher, dass ein Assistenzhund einen positiven Einfluss auf mein Sprechen haben kann, da ich mich auch hier einfach oft nicht traue, etwas zu sagen. Ich kuschele übrigens sehr gerne, was mein neuer Freund bestimmt gut finden wird!
Mit meinen Eltern und meiner kleinen Schwester wohne ich in einem Haus mit Garten in einer bergischen Hofschaft direkt am Wald. Mein Assistenzhund wird hier bestimmt ganz tolle Kumpels und Kumpelinnen finden und da Mama nur stundenweise arbeitet, haben wir ganz viel Zeit für ihn oder sie.
Meine Eltern und ich möchten uns schon einmal ganz herzlich bei Apporte Assistenzhunde e.V. bedanken, dass man mich als Bewerber aufgenommen hat und ich freue mich natürlich über jede Spende, die mich meinem Traumhund ein bisschen näher bringt.

Liebe Grüße
euer Simon

_______________________________________________________________________________

Ganz herzlich möchte ich mich bei Apporte-Assistenzhunde und Partnerhunde Österreich bedanken dafür, dass sie mich als Bewerber aufgenommen haben.

Natürlich gilt mein Dank auch den lieben Spendern die mich mit ihrer Spende unterstützen. DANKE, dass ihr meinen allergrößten Wunsch erfüllt!